Hermes informiert Stellungnahme zur Berichterstattung des WDR

Der WDR und weitere Medien haben in den vergangenen Wochen über Hermes berichtet. Thematisiert wurden Unregelmäßigkeiten bei einzelnen Servicepartnern. Hermes hat bereits Konsequenzen gezogen und arbeitet in enger Kooperation mit den Behörden an einer nachhaltigen Aufklärung der Vorwürfe.

Zusteller von Hermes. (Foto: Hermes)


Lesen Sie dazu auch unsere Pressemitteilung vom 15. Dezember 2017: „Hermes überprüft Zusammenarbeit mit Servicepartnern“


Unter anderem der WDR hat am 25. Januar 2018 über eine Zolluntersuchung im Umfeld der Hermes Logistik-Centers in Hückelhoven (Nordrhein-Westfalen) berichtet. Bei der Kontrolle seien Unregelmäßigkeiten festgestellt worden, berichtete die Redaktion.

Hermes ist über die laufenden Untersuchungen von Zoll und Bundespolizei informiert und unterstützt den Aufklärungsprozess in enger Kooperation mit den zuständigen Behörden vollumfänglich. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer lückenlosen Aufklärung der an uns herangetragenen Verdachtsmomente. Die Überprüfung, Sicherung und Evaluierung der behördlichen Erkenntnisse wird nach aktuellem Kenntnisstand einige Tage in Anspruch nehmen. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns bis dahin nicht zu Details oder noch zu verifizierenden Ergebnissen aus den derzeit laufenden Verfahren äußern.

Als Arbeit- und Auftraggeber legt Hermes großen Wert auf unternehmerische Verantwortung. Im Interesse einer langfristigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren Servicepartnern erwarten wir selbstverständlich, dass sich alle für uns tätigen Servicepartner vollumfänglich an gesetzliche Vorgaben halten und auch darüber hinaus hohe Sozialstandards für ihre Mitarbeiter sicherstellen. 

2012 hat Hermes deshalb als bis heute einziger Paketdienst in Deutschland  ein umfangreiches Zertifizierungsprogramm eingeführt, das in Zusammenarbeit mit SGS-TÜV Saar alle Servicepartner regelmäßig durchlaufen müssen. Im Fokus der Prüfungen stehen vor allem Arbeitsbedingungen. Das Prüfsystem ist nachweislich effizient, wird mit Blick auf die Entwicklungen in der Branche stetig geschärft und kann nur mit Hilfe krimineller Energie unterlaufen werden. Werden Unregelmäßigkeiten entdeckt, gibt es eine klar definierte Prozesskette, die in letzter Instanz eine Beendigung der Zusammenarbeit vorsieht.

Wir tolerieren es nicht, wenn für Hermes tätige Servicepartner gesetzliche Regelungen unterlaufen – egal, ob dies bewusst oder unbewusst geschieht. Hermes wird daher, wie im Dezember 2017 angekündigt, die Überprüfung seiner Servicepartner weiter intensivieren.

 

Nächster Artikel