Hermes informiert Stellungnahme zu Untersuchungen in Schleswig-Holstein

Am 7. Juni 2018 fand eine behördliche Untersuchung bei einem Servicepartner von Hermes in Schleswig-Holstein (Harrislee bei Flensburg) statt. In diesem Zusammenhang gab es auch eine Überprüfung des Hermes Depots in Rendsburg. Der betroffene Servicepartner ist mittlerweile nicht mehr für Hermes tätig.

Paketzustellung (Foto: Hermes)


Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Letztes Update: 20.07.2018, 11:15 Uhr


Am 7. Juni 2018 fand eine behördliche Untersuchung bei einem Servicepartner von Hermes in Schleswig-Holstein (Harrislee bei Flensburg) statt. In diesem Zusammenhang gab es auch eine behördliche Überprüfung des Hermes Depots in Rendsburg. Verschiedene Medien berichteten von rund 20 inspizierten Hermes Standorten in mehreren Bundesländern. Diese Aussage ist nicht korrekt.

Nach gesichertem Kenntnisstand war ein Betrieb eines mit Hermes nur in Schleswig-Holstein kooperierenden Servicepartners das Ziel der behördlichen Ermittlungen. Bei den weiteren kontrollierten Standorten handelte es sich u.a. um Wohnorte von Verdachtspersonen, also um Räumlichkeiten, die in keinerlei Verbindung zu Hermes stehen. Mit Hermes assoziierte Untersuchungen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen können wir nicht bestätigen.

Zusammenarbeit wurde beendet

Hermes unterstützt die lückenlose Aufklärung in enger Kooperation mit den zuständigen Behörden in Schleswig-Holstein vollumfänglich. Valide Ermittlungsergebnisse liegen aktuell jedoch noch nicht vor. Unabhängig davon hat der betroffene Servicepartner am 10. Juli mit sofortiger Wirkung die Paketzustellung eingestellt. Im nördlichen Schleswig-Holstein kommt es daher noch bis vsl. Ende Juli zu Verspätungen in der Zustellung. Hermes arbeitet mit Hochdruck an einer Behebung der Unregelmäßigkeiten. Das Hermes Depot in Rendsburg hat bis auf Weiteres große Teile der Zustellung übernommen. Es unterstützen zudem Springerkräfte und Zusteller aus anderen Bundesländern. Die Belieferung der Nordseeinseln Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand läuft störungsfrei. Gleiches gilt für den Transport von Reisegepäck und Expresslieferungen.  Wir halten Sie auf dem Laufenden und bitten um Verständnis.

Prüfung aller Servicepartner

Als Arbeit- und Auftraggeber legt Hermes großen Wert auf unternehmerische Verantwortung. Im Interesse einer langfristigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren Servicepartnern erwarten wir selbstverständlich, dass sich alle für uns tätigen Servicepartner vollumfänglich an gesetzliche Vorgaben halten und auch darüber hinaus hohe Sozialstandards für ihre Mitarbeiter sicherstellen. Dies wird von SGS-TÜV Saar seit 2012 regelmäßig überprüft.

Wir tolerieren es nicht, wenn für Hermes tätige Servicepartner gesetzliche Regelungen bzw. die hohen Sozialstandards, die wir voraussetzen und nachhalten – sei es vorsätzlich oder unbewusst – unterlaufen. Sollten sich die erhobenen Vorwürfe bestätigen, behalten wir uns rechtliche Konsequenzen ausdrücklich vor.

Nächster Artikel