Gepäckversand in Deutschland Urlaub vom Kofferschleppen

Urlaub ja, Kofferschleppen nein: Wer unbeschwert in den Sommerurlaub reisen möchte, kann sein Gepäck bequem im Voraus verschicken. Bundesweit bieten gleich mehrere Anbieter den Kofferversand an den Urlaubsort an. Was das kostet und was zu beachten gilt: Ein Überblick.

Sortierung von Reisegepäck im Paketzentrum Langenhagen. (Foto: Hermes)

Urlaub ja, Kofferschleppen nein: Wer unbeschwert in den Sommerurlaub reisen möchte, kann sein Gepäck bequem im Voraus verschicken. Bundesweit bieten gleich mehrere Anbieter den Kofferversand an den Urlaubsort an. Was das kostet und was zu beachten gilt: Ein Überblick.

Rund zweieinhalb Wochen noch, dann starten mit Hamburg und Sachsen-Anhalt die ersten Bundesländer in die Sommerferien. Millionen Deutsche zieht es dann wieder in den Urlaub – und das bevorzugt innerhalb des Landes. So gaben in einer aktuellen Umfrage der Suchmaschine deals.com 59 Prozent der Deutschen an, gerne Urlaub im eigenen Land zu verbringen. Nach Bayern (49 Prozent), Mecklenburg-Vorpommern (37 Prozent) und Schleswig-Holstein (31 Prozent) zieht es die Bundesbürger besonders gern.

Kofferversand für 16,80 Euro

Von diesem Trend profitieren auch Dienstleister, die bundesweit Reisegepäck versenden. Besonders ältere Urlauber und Familien buchen Gepäckversand-Services und verschicken ihre Koffer und Taschen im Voraus an den Urlaubsort. Hermes etwa holt für 16,80 EUR pro Koffer oder Reisetasche das Gepäckstück an der Haustür ab und stellt es innerhalb von zwei bis drei Tagen an der gewünschten Adresse zu. Eine Haftung von bis zu 1.000 EUR pro Gepäckstück ist dabei ebenso inklusive wie bis zu vier Zustellversuche am Zielort. Transportiert werden Koffer und Reisentaschen mit einem Gewicht bis maximal 31,5 Kilogramm. Wer Geld sparen will, kann sein Gepäck auch direkt im PaketShop aufgeben. Dann reist der Koffer bereits für 13,79 EUR durchs Land. Einzige Einschränkung: Bei Abgabe im PaketShop dürfen Koffer und Reisetaschen jeweils nur maximal 25 Kilogramm wiegen.

Reisende, die mit der Bahn unterwegs sind, können den DB Gepäckservice nutzen. Für 17,50 EUR reist das Gepäck hier deutschlandweit innerhalb weniger Tage an die Zieladresse. Auch der Versand nach Österreich, in die Schweiz, nach Luxemburg und Italien ist mit dem DB Gepäckservice möglich. Die Abholung der Koffer und Reisentaschen erfolgt an der Haustür des Kunden, eine Beauftragung ist sowohl online wie auch telefonisch möglich.

Tipps für reibungslosen Gepäckversand

Egal mit welchem Anbieter die Koffer auf die Reise gehen: Wer sein Gepäck verschicken möchte, sollte im Vorfeld ein paar wichtige Tipps beachten, damit der Transport reibungslos funktioniert. So müssen Koffer und Reisetaschen grundsätzlich fest verschlossen und idealerweise mit einem Schloss verriegelt sein. Alternativ kann das Gepäck auch foliert werden, wie es heute etwa an vielen Flughäfen gegen Aufpreis angeboten wird. Wichtig sind zudem Adressanhänger, die gut sichtbar an jedem transportierten Gepäckstück angebracht werden sollten.

Auf Kofferbänder sollte hingegen möglichst verzichtet werden: Sollte sich ein Band auf dem Transportweg lockern, kann dies zu Beschädigungen sowohl am Koffer als auch am Inhalt führen, etwa bei einem unkontrollierten Öffnen des Koffer. Reisende auf Nord- und Ostseeinseln sollten sich zudem auf eine etwas längere Zustellzeit einstellen: Wer auf Nummer Sicher gehen will, plant hier idealerweise drei Tage für den Versand ein. Dann steht auch auf Föhr, Amrum oder Hiddensee das Gepäck pünktlich im Hotel oder Ferienhaus parat.

Nächster Artikel