Internationale Leitmesse Hermes auf der transport logistic

Von 9. bis 12. Mai 2017 informiert Hermes auf der Fachmesse transport logistic in München über aktuelle Entwicklungen, Trends und Services in der internationalen Paketbranche sowie im Bereich Supply Chain Solutions. Von Urban Logistics bis Individualisierung des Versands - die Themenbandbreite ist 2017 groß.

Auf der transport logistik in München trifft sich alle zwei Jahre die internationale Logistikbranche. (Foto: Messe München)

Vom 9. bis 12. Mai 2017 ist Hermes auf der Fachmesse transport logistic zu Gast. Die weltweite Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management findet alle zwei Jahre auf dem Messegelände in München statt. Hermes informiert in der Halle A5 am Stand 302 über aktuelle Entwicklungen, Trends und Services in der internationalen Paketbranche sowie im Bereich Supply Chain Solutions.

„LOGISTICS makes it happen“ ist das Motto der transport logistic, auf der bei Hermes in diesem Jahr maßgeschneiderte Logistiklösungen für den E-Commerce im Vordergrund stehen. Flexibel plan- und steuerbare Versandservices werden seit Jahren immer wichtiger. Hermes trägt diesem Trend Rechnung: Same-Day-Delivery-Leistungen wie die HeuteZustellung in Kooperation mit Liefery sind auf der Messe ebenso Thema wie die modular nutzbarer Hermes WunschZustellung. Diese ermöglicht es dem Empfänger, sein Paket noch während der Zustellung spontan an einen PaketShop oder einen Nachbarn umzuleiten.

Für die Optimierung logistischer Prozesse stellt Hermes auf der transport logistic zudem verschiedene Tools vor, mit denen Onlineshops den Versand ihrer Waren noch einfacher steuern und automatisieren können. Dazu zählen webbasierte Lösungen ebenso wie vollintegrierte Systeme mit Kopplung an das eigene Warenwirtschaftssystem.

Optimierungspotentiale nutzen

Im Segment Supply Chain Solutions stellt Hermes auf der transport logistic den sog. „Hermes SCAN“ vor. Dabei handelt es sich um eine umfassende Analysemethode, mit der selbst vielschichtige Lieferketten schnell, transparent und effizient analysiert und gestaltet werden können. Optimierungspotentiale zeigt Hermes interessierten Standbesuchern auch beim Thema Zollabwicklung.

Besucher erhalten darüber hinaus spannende Einblicke in das umfangreiche Zukunfts- und Investitionsprogramm. Bis 2019 baut Hermes sein Logistiknetzwerk für rund 300 Mio. Euro erheblich aus und rückt buchstäblich noch näher an den Kunden. Hermes bereitet sich damit auf die steigenden Anforderungen aus dem wachsenden E-Commerce-Markt vor. Das erste neue Logistik Center wurde Ende April 2017 in Bad Rappenau (Baden-Württemberg) eröffnet.

Messe meldet Ausstellerrekord

Die Veranstalter der transport logistic erwarten dieses Jahr rund 56.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt. Die Anzahl der Aussteller steigt 2017 auf ein Rekordhoch: 2.160 Unternehmen aus 62 Ländern haben sich angemeldet, ein Plus von 5,4 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015. Schwerpunktthemen sind in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Logistikbranche sowie der Bereich „Urban Logistics“ – zwei Themen, die auch für Hermes von großer Relevanz sind.

Der 180 Quadratmeter große Messestand von Hermes ist bewusst als Ort des Austauschs konzipiert. Neben Gesprächsmöglichkeiten mit Unternehmensvertretern wird ein vielseitiges Rahmenprogramm geboten, darunter Network-Events sowie eine Autogrammstunde mit Ex-Nationaltorwart Toni Schumacher (10. Mai, 16-17 Uhr). Parallel verlost Hermes als Offizieller Premium-Partner der Bundesliga unter allen Besuchern hochwertige Fanpakete mit handsignierten Trikots und Fußbällen.


Datenschutzhinweis: Beim Abspielen des Videos werden Daten an den externen Anbieter übermittelt.


Nächster Artikel