Kurier von Liefery in Berlin. (Foto: Liefery)

Frisches Kapital für Liefery: Hermes investiert in Ausbau der Marktführerschaft

Im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde durch Hermes Germany kann die Service- und Technologieplattform Liefery ihre Position als Marktführer für taggleiche bzw. zeitlich definierte Zustellungen in Deutschland konsequent ausbauen. Bereits im Juli 2015 hatte sich Hermes mit 28,5 Prozent an dem ein Jahr zuvor gegründeten Unternehmen beteiligt, um sich Wachstumsfelder jenseits des traditionell betriebenen Paketgeschäfts zu erschließen.

Artikel teilen auf

Hermes übernimmt im Rahmen der Kapitalerhöhung die Mehrheit an Liefery, während die Gründer maßgeblich am Unternehmen beteiligt bleiben und Liefery als eigenständiges Unternehmen weiterführen. Liefery und Hermes werden zudem künftig intensiv gemeinsam innovative Lösungen für die „neue letzte Meile“ entwickeln.

„Die Entwicklung von Liefery ist für den deutschen Start-up- und Logistikmarkt einzigartig. Wir konnten unseren Umsatz in 2016 mehr als verzehnfachen und freuen uns darauf, mit Hermes an unserer Seite das rasante Wachstum mit innovativen und konsumenten-freundlichen Logistiklösungen fortsetzen zu können. Gerade auch im Bereich der Lieferung von Lebensmitteln, wo wir bereits mit diversen Marktgrößen arbeiten, sehen wir enorme Chancen für die Zukunft“, erklärt Franz-Joseph Miller, Chairman of the Board und Mitgründer von Liefery, den Erfolg des Unternehmens.

Über 500.000 Sendungen pro Monat

„Als Gesellschafter sind wir bei Hermes mit der starken Entwicklung von Liefery sehr zufrieden und möchten das Unternehmen als strategischer Investor noch intensiver unterstützen. Mit der Finanzierungsrunde bekommt Liefery nachhaltig Planungssicherheit und wird gleichzeitig durch die vollständige operative und kulturelle Eigenständigkeit weiterhin als Sparringspartner für disruptive Software- und Servicelösungen auf der letzten Meile agieren“, sagt Thomas Horst, Geschäftsführer Sales bei Hermes Germany.

Liefery stellt mit seinem mittlerweile 3.500 Kuriere starken Netzwerk monatlich mehr als 500.000 Sendungen zu und bedient neben diversen Einzelhändlern insbesondere Handelsgrößen wie Amazon, Zalando, Gravis und Depot in über 60 Städten in Deutschland und Österreich. Im vergangenen Jahr eröffnete Liefery zudem weitere Büros in Berlin, München, Hamburg und im Ruhrgebiet, um der wachsenden Nachfrage in den urbanen Regionen gerecht zu werden. Mit der Finanzierung wird Liefery vor allem in den Ausbau der Software investieren und beabsichtigt künftig auch im Ausland stärker aktiv zu werden.

Ausbau von Software und Technik

„Die Finanzierung ermöglicht vor allem auch den Ausbau unserer Software und Technologieplattform, die Kuriere, Händler und Endkunden einfach und transparent vernetzt. Dies hat maßgeblich zu dem rasanten Wachstum der letzten Jahre beigetragen und die extrem hohe Kundenzufriedenheit, sowohl bei Händlern, als auch bei Paketempfängern mit einem Net-Promoter-Score (NPS) von über 70 erst ermöglicht“, erläutert Jan Onnenberg, Geschäftsführer und Mitgründer von Liefery, die Potenziale im Markt.