Erweiterung im PaketShop-Netzwerk Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft eröffnet Hermes neuen PaketShop in Dresden

Mehr als 16.000 PaketShops stehen Hermes Kund*innen bundesweit zur Verfügung, um Päckchen und Pakete bequem zu empfangen, einfach zu versenden oder aber unkompliziert zu retournieren. Der Paketlogistiker baut sein PaketShop-Netzwerk kontinuierlich aus, auch in Dresden hat erst kürzlich wieder ein neuer Shop eröffnet. Damit stehen den Dresdnern nun 77 PaketShops zur Verfügung.

Hermes PaketShop (Foto: Hermes/Willing-Holtz)

Die Anzahl der Hermes Annahme- und Versandstellen in Dresden wächst passend zur paketreichen Weihnachtszeit auf 77 an. Ab sofort können Dresdner*innen in der Änderungsschneiderei Nadelartist in der Bernhardstraße in der Nähe des Hauptbahnhofs ihre Päckchen und Pakete versenden, empfangen oder bequem retournieren. Die Hermes PaketShops überzeugen neben langen Öffnungszeiten, dem kundennahen Service vor Ort und einem preiswerten PaketShop-zu-PaketShop-Versand auch bezüglich ökologischer Aspekte: Denn bei der Zustellung an einen Shop werden im Vergleich zur Haustür durchschnittlich 25 Prozent CO2 pro Sendung eingespart.

„Die Nähe zu unseren Kund*innen verbunden mit einem reibungslosen Service ist uns bei Hermes Germany besonders wichtig. Umso mehr freuen wir uns, nun mit einem weiteren PaketShop in der sächsischen Landeshauptstadt vertreten zu sein und damit unseren Kund*innen gerade in der paketreichen Weihnachtszeit noch mehr Flexibilität beim Paketversand und -empfang zu bieten“, erklärt David Venticinque, Head of POS-Management bei Hermes Germany. „Insbesondere in Großstädten wie Dresden ist eine Durchsetzung unserer PaketShops von großer Bedeutung. So schaffen wir es, dass noch mehr Kund*innen diese bequeme Art der Paketabwicklung in Anspruch nehmen.“ Der Handels- und Logistikdienstleister Hermes betreibt in Deutschland mehr als 16.000 PaketShops und möchte diese Anzahl kontinuierlich erhöhen. „Auch wenn die Haustürzustellung in Deutschland nach wie vor die präferierte Variante ist, setzen immer mehr Kund*innen auf PaketShops“, so Venticinque.

Mehr Flexibilität dank langer Öffnungszeiten

Dabei liegen die Vorteile der Hermes PaketShops auf der Hand: Durch die Integration in Einrichtungen der Grundversorgung profitieren Kund*innen von Öffnungszeiten bis 20 Uhr oder sogar länger, was bei 18 Shops in Dresden der Fall ist. Andere Einrichtungen, wie beispielsweise Tankstellen, haben sogar rund um die Uhr geöffnet. „So haben unsere Kund*innen zu Uhrzeiten, bei denen sie nicht bei Nachbarn klingeln würden, die Möglichkeit, dennoch an ihre Sendungen zu kommen“, ergänzt David Venticinque. Die Dresdner PaketShops haben im Durchschnitt etwa 65 Stunden pro Woche geöffnet und sind praktisch entlang alltäglicher Wege zu erreichen.

Weihnachtsendspurt: Pakete bis 21. Dezember im PaketShop abgeben

Nicht nur für das anstehende Weihnachtsfest ist das ein großer Vorteil: Damit in diesem Jahr die privaten Päckchen und Pakete sowie Reisegepäckstücke pünktlich bei den Liebsten ankommen, endet die Abgabefrist am 21. Dezember, 12 Uhr, sodass diese im innerdeutschen Versand zuverlässig bis zum 24. Dezember zugestellt werden können. Die Frist zur Abholung von schwerem Reisegepäck sowie Paketen an der Haustür endet ebenfalls am 21. Dezember, 12 Uhr. Insgesamt empfiehlt Hermes, Pakete nicht auf den letzten Drücker zu versenden.  Für alle fristgemäß abgegebenen Sendungen erfolgt ein pünktlicher Zustellversuch bis Heiligabend. Auch am 24. Dezember stellt Hermes noch bundesweit Pakete zu. Informationen zu Versandfristen für internationale Sendungen finden sich auf www.myhermes.de/weihnachten.

So vielfältig wie die Sendungen

Mit der Eröffnung des neuesten PaketShops in der Änderungsschneiderei Nadelartist zeigt sich die Vielfalt der Einrichtungen: Kein Shop ist wie der andere. Auch in Dresden gibt es Kioske, Tankstellen, Reinigungen und eben auch Schneidereien, die als PaketShops fungieren und so neue Kundengruppen erschließen. „Ich freue mich, dass wir unser Angebot mit einem Hermes PaketShop erweitern können“, erzählt Kitty Balog, Betreiberin von Nadelartist. „Unsere Schneiderei gibt es bereits seit über 20 Jahren mit verschiedenen Standorten in ganz Dresden. Dabei probieren wir immer wieder neue Dinge aus: von der klassischen Änderungsschneiderei über eigene Kollektionen bis hin zu Kleidern für den Dresdner Opernball. Durch die Integration des PaketShops können wir für unsere Kundinnen und Kunden auch Sendungen annehmen, empfangen oder retournieren“, ergänzt Kitty Balog.

Nächster Artikel