Nils Fischer, Geschäftsfüher und Co-Founder von Liefery sieht Same-Day-Delivery zukünftig als Standard Service. (Foto: Liefery)

Liefery: Sag mir, wann mein Paket kommt

Kolumne von Nils Fischer, Geschäftsführer und Co-Founder von Liefery

Für manche mag die Aufregung um Same-Day-Delivery oder Zeitfensterzustellung nur ein vorrübergehender Hype sein. Wir bei Liefery sind der Ansicht, dass der Service in Deutschland im Onlinehandel schon bald zum Standard gehören wird.

Artikel teilen auf

Es gibt inzwischen immer mehr Kunden, die ihre Ware sofort haben möchten. Am selben Tag und das am Besten noch zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt. Denn neben der Geschwindigkeit geht es immer mehr Konsumenten um die maximale Planbarkeit. Nichts ist frustrierender, als wenn der Paketbote genau dann kommt, wenn der Kunde nicht da ist.

Vor allem die großen Marktteilnehmer bieten ihren Kunden Same-Day-Delivery längst an und bringen den Rest des Marktes damit in Zugzwang. Die Kunden gewöhnen sich an den Service und erwarten ihn von den Händlern. Als Amazon beispielsweise vor drei Monaten in 14 Großstädten für seine Prime Mitglieder einen kostenfreien Same Day Service angekündigt hat, war das wie ein Domino-Effekt. Bei uns haben darauf viele neue Interessenten angerufen, aber auch Kunden mit denen wir schon einmal in Kontakt waren. Das Thema ist also durch den Schachzug von Amazon auf der Agenda vieler Händler wieder eindeutig weiter nach oben gerutscht.

Die Kunden in Deutschland sind sehr verwöhnt, was die versandkostenfreie Lieferung angeht. Was wir aber merken ist, dass viele jüngere Leute, die viel online kaufen, bereit sind für einen Service zu zahlen, der sich ihrem Lebensrhythmus anpasst. Das macht die Entwicklung auch für kleinere Händler attraktiv.

Im Moment sind zwar die Onlinehändler treibende Kraft und Impulsgeber bei dem Thema, aber auch für den stationären Handel bietet sich eine Chance. Die lokalen Händler können beispielsweise Kunden, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, die Ware noch am selben Abend nach Hause liefern. Ihr Vorteil ist, dass sie die Ware immer in der Nähe des Kunden haben. Der Kunde muss seinen Einkauf nicht schleppen und kauft auch mal mehr als er ohne diesen Service gekauft hätte. Studien belegen, dass Kunden gewillt sind, bis zu 50 Prozent höhere Warenkörbe zu produzieren, wenn sie die Ware direkt bekommen.

Same Day Delivery ist zwar noch in der Entwicklung, aber schon längst im deutschen Markt angekommen. Wir haben im Moment monatliche Wachstumsraten von über 30 Prozent. Und ich bin sicher: Es wird in diesem Jahr zu einer Welle führen, die auch den letzten Zweifler im Handelsbereich noch mitreißen wird.

Die Otto-Tochter Hermes ist seit Mitte 2015 an Liefery beteiligt und testet die taggleiche Lieferung bereits seit Sommer 2014 mit namhaften Partnern.